Aktuelles: Stadt Neuenbürg

Diese Website verwendet Cookies und/oder externe Dienste

Um unsere Website für Sie optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, würden wir gerne Cookies verwenden und/oder externe Daten laden. Durch Bestätigen des Buttons „Akzeptieren“ stimmen Sie der Verwendung aller Dienste zu. Über den Button „Mehr“ können Sie einzeln auswählen, welche Dienste Sie zulassen möchten. Sie können Ihre Zustimmung und Einwilligung jederzeit widerrufen.

Cookie-Banner
Funktionell

Diese Technologien ermöglichen es uns, die Nutzung der Website zu analysieren, um die Leistung zu messen und zu verbessern.

Google Analytics

Dies ist ein Webanalysedienst.

Verarbeitungsunternehmen

Google Ireland Limited
Google Building Gordon House, 4 Barrow St, Dublin, D04 E5W5, Ireland

Datenverarbeitungszwecke

Diese Liste stellt die Zwecke der Datenerhebung und -verarbeitung dar. Eine Einwilligung gilt nur für die angegebenen Zwecke. Die gesammelten Daten können nicht für einen anderen als den unten aufgeführten Zweck verwendet oder gespeichert werden.

  • Analyse
Einwilligungshinweis

Bitte beachten Sie, dass bei Ihrer Einwilligung zu einem Dienst auch das Laden von externen Daten sowie die Weitergabe personenbezogener Daten an diesen Dienst erlaubt wird.

Genutzte Technologien
  • Cookies akzeptieren
  • Pixel-Tags
Erhobene Daten

Diese Liste enthält alle (persönlichen) Daten, die von oder durch die Nutzung dieses Dienstes gesammelt werden.

  • IP-Addresse
  • Geräte-Informationen
  • Browser-Informationen
  • Standort-Informationen
  • Referrer-URL
  • Nutzungsdaten
  • JavaScript-Support
  • Flash-Version
  • Datum und Uhrzeit des Besuchs
  • App-Aktualisierungen
  • Besuchte Seiten
  • Klickpfad
  • Downloads
  • Kaufaktivität
  • Widget-Interaktionen
Rechtsgrundlage

Im Folgenden wird die nach Art. 6 I 1 DSGVO geforderte Rechtsgrundlage für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten genannt.

  • Art. 6 Abs. 1 s. 1 lit. a DSGVO
Ort der Verarbeitung

Europäische Union

Aufbewahrungsdauer

Die Aufbewahrungsfrist ist die Zeitspanne, in der die gesammelten Daten für die Verarbeitung gespeichert werden. Die Daten müssen gelöscht werden, sobald sie für die angegebenen Verarbeitungszwecke nicht mehr benötigt werden.

Die Aufbewahrungsfrist hängt von der Art der gespeicherten Daten ab. Jeder Kunde kann festlegen, wie lange Google Analytics Daten aufbewahrt, bevor sie automatisch gelöscht werden.

Datenempfänger
  • Alphabet Inc.
  • Google LLC
  • Google Ireland Limited
Datenschutzbeauftragter der verarbeitenden Firma

Nachfolgend finden Sie die E-Mail-Adresse des Datenschutzbeauftragten des verarbeitenden Unternehmens.

https://support.google.com/policies/contact/general_privacy_form

Weitergabe an Drittländer

Einige Services leiten die erfassten Daten an ein anderes Land weiter. Nachfolgend finden Sie eine Liste der Länder, in die die Daten übertragen werden. Dies kann für verschiedene Zwecke der Fall sein, z. B. zum Speichern oder Verarbeiten.

Weltweit

Klicken Sie hier, um die Datenschutzbestimmungen des Datenverarbeiters zu lesen
Klicken Sie hier, um auf allen Domains des verarbeitenden Unternehmens zu widersprechen
Klicken Sie hier, um die Cookie-Richtlinie des Datenverarbeiters zu lesen
Essentiell

Diese Technologien sind erforderlich, um die Kernfunktionalität der Webseite zu aktivieren.

Online-Formulare

Ermöglicht die Bedienung von Online-Formularen.

Verarbeitungsunternehmen
Stadt Neuenbürg
Genutzte Technologien
  • Cookies akzeptieren
Erhobene Daten

Diese Liste enthält alle (persönlichen) Daten, die von oder durch die Nutzung dieses Dienstes gesammelt werden.

  • IP-Adresse
  • Browser-Informationen
Rechtsgrundlage

Im Folgenden wird die nach Art. 6 I 1 DSGVO geforderte Rechtsgrundlage für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten genannt.

  • Art. 6 Abs. 1 s. 1 lit. a DSGVO
Ort der Verarbeitung

Europäische Union

Aufbewahrungsdauer

Die Aufbewahrungsfrist ist die Zeitspanne, in der die gesammelten Daten für die Verarbeitung gespeichert werden. Die Daten müssen gelöscht werden, sobald sie für die angegebenen Verarbeitungszwecke nicht mehr benötigt werden.

Die Daten werden gelöscht, sobald sie nicht mehr für die Verarbeitungszwecke benötigt werden.

Klicken Sie hier, um die Datenschutzbestimmungen des Datenverarbeiters zu lesen
Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Die malerische Stadt an der Enz
Lernen Sie Neuenbürg kennen und lieben.
Die malerische Stadt an der Enz
Lernen Sie Neuenbürg kennen und lieben.
Die malerische Stadt an der Enz
Lernen Sie Neuenbürg kennen und lieben.
Die malerische Stadt an der Enz
Lernen Sie Neuenbürg kennen und lieben.
Die malerische Stadt an der Enz
Lernen Sie Neuenbürg kennen und lieben.
Die malerische Stadt an der Enz
Lernen Sie Neuenbürg kennen und lieben.
Die malerische Stadt an der Enz
Lernen Sie Neuenbürg kennen und lieben.

Hauptbereich

Sommerfest im Freibad ein voller Erfolg

Ein großes Angebot an Spiel- und Sportmöglichkeiten – auf, neben und sogar unter dem Wasser –erwartete die Besucher des Neuenbürger Freibades beim ersten Sommerfest am vergangenen Samstag. Stadtkämmerin Gabriele Häußermann hatte sich zusammen mit ihrer Mitarbeiterin Diana Binder und Mona Eberle, Koordinatorin für Kinder- und Jugendarbeit, sowie dem Freibadteam rund um Betriebsleiter Nicki Talmon einiges einfallen lassen und keine Mühen gescheut, um gleich bei der Premiere ein Zeichen zu setzen und für Bewegung, Spaß und Unterhaltung zu sorgen. Das weitläufige Gelände im Breiten Tal verwandelte sich an diesem Tag in einen großen Vergnügungspark. Im Nichtschwimmerbereich des 50-Meter-Beckens standen Schlauchboot, Reifen, Schwimmkissen und -floße sowie ein Laufsteg zur individuellen Nutzung zur Verfügung. Mit Daniel Ast, Inhaber einer Pforzheimer Tauchschule, wagten sich einige Interessenten mit Sauerstoff-Flasche, Atemregler, Maske und Schwimmflossen auf den Grund des 4,5 Meter tiefen Beckens. Insbesondere weibliche Badegäste hatten – ausgestattet mit kurzen und langen Badenudeln – bei der von Meike Dippon angeleiteten Wassergymnastik zu flotter Musik ihren Spaß. Über die ganze Wiese verteilt fanden sich verschiedene Spielstationen, darunter Jenga, Domino, Mensch-ärgere-dich-nicht, Vier gewinnt, Wurfspiele und eine große Hüpfburg. Am Stand des Deutschen Roten Kreuzes konnten Besucher die Reanimation an einer Puppe üben und an Teddybären Erste-Hilfe-Verbände anlegen. Kleine Schiffchen aus Schwimmnudeln, Moosgummi und Schaschlik-Spießen entstanden am Bastelstand der Stadtverwaltung. Zur Showbühne verwandelte sich der Drei-Meter-Sprungturm beim Arschbombenwettbewerb. Moderatorin Heike Guner stellte die 26 Teilnehmer vor, die sich nacheinander – die unterschiedlichsten Körperteile voraus – in die Fluten stürzten. Sowohl der Sprung als auch die Landung, bei der es durch größtmögliche Wasserverdrängung einen ordentlichen Platsch mit weit spritzender Wasserfontäne und hohem Wellengang geben sollte, wurden von einer vierköpfigen Jury gewertet. Auch der Applaus der Zuschauer floss in die Punktevergabe mit ein. Nach zwei Runden und einem Stechen gab es gleich zwei Sieger, die mit ihren Sprüngen überzeugten: Jona Bach aus Birkenfeld, der mit sechs Jahren jüngste Teilnehmer und Fabio Pipa. Platz zwei belegte Juliano Turco vor Lars Held. Alle Teilnehmer durften sich über Verzehrgutscheine für das Freibad-Kiosk freuen. Seine Show mit dem Zirkus „Pixelmix“ musste Clown Picc, alias Arne Sickau, kurzfristig ohne Direktor und Artisten stemmen. Schon beim Aufbau der Requisiten stolperte der Spaßmacher von einer Nummer in die andere – etwa, wenn ein Klapphocker zur Chihuahua-Schleuder wird, ein Stativ zum Wurfziel für seine Hüte, er sich mehrere Tischtennisbälle aus dem Mund holt, bunte Tücher mit Zaubersalz verschwinden und dann aneinandergeknotet wieder auftauchen lässt oder allerlei Gegenstände durch die Luft jongliert. Immer wieder halfen ihm die kleinen Zuschauer aus dem „Pupslikum“ dabei auf die Sprünge. Für das leibliche Wohl der Gäste sorgte Familie Peza, seit dieser Saison Pächter des Freibadkiosks, mit Schaschlik-Spießen, Grillwürsten, Waffeln und Eis. Zufrieden zeigte sich Kämmerin Häußermann mit dem Verlauf und dem Zuspruch beim ersten Sommerfest. „Wir hatten das schon länger geplant, mussten aber wegen Corona erst einmal abwarten. Umso mehr freuen wir uns, dass jetzt alles so gut angenommen wird und auch das Wetter mitspielt. Wir denken schon über eine Wiederholung im nächsten Jahr nach“, meinte sie, nicht ohne die gute Zusammenarbeit innerhalb des Teams in der rund sechswöchigen Vorbereitungszeit zu loben. Für den elfjährigen Leon Maxim aus Neuenbürg, der mit seinem Freund Felix aus Berlin fast alles ausprobierte, war es eine „Mega-Veranstaltung“. „So etwas Tolles kann gerne öfters im Freibad stattfinden“, meinte er freudestrahlend.

von: K. Ferenbach

Kontaktdaten

Sprechzeiten

  •  
  • Montag bis Freitag:08:00 - 12:00 Uhr
  • Montag und Dienstag:14:00 - 16:00 Uhr
  • Donnerstag:14:00 - 18:00 Uhr
Luftaufnahmen: Dr. Joachim Techert, Neuenbürg
  • Telefonnummern
  • Hauptamt:07082 791022
  • Bürgerbüro:07082 791024
    07082 791029
  • Tourismus:07082 791030
  • Stadtkämmerei:07082 791042
  • Stadtbauamt:07082 791052
    07082 791057