Aktuelles: Stadt Neuenbürg

Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Die malerische Stadt an der Enz
Lernen Sie Neuenbürg kennen und lieben.
Die malerische Stadt an der Enz
Lernen Sie Neuenbürg kennen und lieben.
Die malerische Stadt an der Enz
Lernen Sie Neuenbürg kennen und lieben.
Die malerische Stadt an der Enz
Lernen Sie Neuenbürg kennen und lieben.
Die malerische Stadt an der Enz
Lernen Sie Neuenbürg kennen und lieben.
Die malerische Stadt an der Enz
Lernen Sie Neuenbürg kennen und lieben.
Die malerische Stadt an der Enz
Lernen Sie Neuenbürg kennen und lieben.

Hauptbereich

Sanierung Mühlewehr

Umbau der Kanalfallen auf hydraulisch geregelte Tafeln mit automatisierter Steuerung

Wie bereits mehrfach berichtet, wird das in die Jahre gekommene Mühlewehr in Neuenbürg aktuell saniert. Dieses war in den letzten Jahren insbesondere bei Starkregen und somit bei potenziellen Gefahrensituationen durch Hochwasser immer wieder sehr anfällig und ein großer Schwachpunkt beim Hochwasserschutz. Mit der Baumaßnahme soll der Neubau eines beweglichen Wehres realisiert werden. Das führt zu einer Erhöhung in der Stromerzeugung und gleichzeitig wird der Hochwasserschutz in der Kernstadt grundlegend verbessert.

Dabei sollen auch die Kanalfallen, auch Tafeln genannt, die mittlerweile in die Jahre gekommen und nicht mehr im guten Zustand sind, umgebaut werden. Bei Kanalfallen handelt es sich um Holztafeln, die unter anderem bei Hochwasser abgesenkt werden können, um den Wasserzufluss zu stoppen. Da diese bisher nicht über eine automatische Steuerungs- bzw. Regelungstechnik verfügen, ist es sinnvoll mit dem Umbau auch eine neue Automatisierungstechnik zu installieren. So kann das Wehr zukünftig in Abhängigkeit des Wasserstands selbstständig geregelt werden. Derzeit ist auch keine eigenständige Stromzuführung der Kanalfallen gegeben, sodass im Hochwasserfall das Ablassen der Tafeln manuell erfolgen muss. Dies soll mit dem Umbau auch automatisch möglich sein.

Folgende Arbeiten müssen dafür durchgeführt werden:

•             Auswechslung der Kanaleinlauffallen (Austausch der Holztafeln und Ersatz mit nur einer  Edelstahltafel)

•             Einbau Hydraulikhubwerk (alter Elektromotor mit mechanischem Gestänge entfällt)

•             Erweiterung des Hydraulikaggregat (aus Hauptauftrag Mühle); das eigentliche Grundgerät ist   sowieso Teil der Umbaumaßnahme

•             Demontage, Entsorgung und Montage der Anlagenteile

•             Einbau und Erneuerung des Rahmens mit einer ordentlichen Abdichtung im Hochwasserfall (bisher nicht gegeben); dadurch Erneuerung des Korrosionsschutzes

•             Einbindung der neuen Anlagenteile in die Steuer- und Regelungstechnik der Mühle

•             Ausstattung einer Automatisierung zur eigenständigen Regelung/Steuerung der Kanalfallen im Hochwasserfall mit entsprechenden Messsonden und Einbindung selbiger in die Steuer- und Regelungstechnik der Mühle

•             Einrichtung einer über die Fernwartung steuerbaren Beleuchtung – als Vorgriff zu einer videoüberwachten Anlage, die dann über einen (späteren) möglichen Betriebsbetreuungsvertrag eine vereinfachte Sichtung der Anlage (per Fernzugriff mit Web-Cam) ermöglicht

 

Der Gemeinderat der Stadt Neuenbürg hat in seiner letzten Sitzung am 22. September die Mehrkosten von rund 75.500 € für die Arbeiten bewilligt. So kann der Umbau der Kanalfallen im Zuge der aktuellen Arbeiten am Mühlewehr umgesetzt werden.

Nach Abschluss der Baumaßnahme verfügt Neuenbürg an dieser Stelle wieder über ein funktions- und einsatzfähiges Wehr, welches sich dann auch hydraulisch und selbstständig regeln kann. Somit ist der erforderliche Hochwasserschutz verbessert und dauerhaft gesichert.

Da die Stadt Neuenbürg weiß, wie wichtig das Thema Wasser ist, werden die Wehre in Neuenbürg nach und nach ertüchtigt. So soll, nach dem Abschluss des Mühlewehrs, voraussichtlich im nächsten  Jahr das Badwehr instand gesetzt werden.

Kontaktdaten

Sprechzeiten

  •  
  • Montag bis Freitag:08:00 - 12:00 Uhr
  • Montag und Dienstag:14:00 - 16:00 Uhr
  • Donnerstag:14:00 - 18:00 Uhr
Luftaufnahmen: Dr. Joachim Techert, Neuenbürg
  • Telefonnummern
  • Hauptamt:07082 791022
  • Bürgerbüro:07082 791024
    07082 791029
  • Tourismus:07082 791030
  • Stadtkämmerei:07082 791042
  • Stadtbauamt:07082 791052
    07082 791057