Direkt
zum Inhalt springen,
zum Kontakt,
zur Suchseite,
zum Inhaltsverzeichnis,
zur Barrierefreiheitserklärung,
eine Barriere melden,

Diese Website benötigt einen Cookie zur Darstellung externer Inhalte

Um unsere Website für Sie optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir einwilligungspflichtige externe Dienste und geben dadurch Ihre personenbezogenen Daten an Dritte weiter. Über den Button „Mehr“ können Sie einzeln auswählen, welche Dienste Sie zulassen möchten. Sie können Ihre Zustimmung und Einwilligung jederzeit widerrufen.

Cookie-Banner
Essentiell

Diese Technologien sind erforderlich, um die Kernfunktionalität der Website zu ermöglichen.

Die Cookies mit dem Präfix hwdatenschutz_cookie_ werden verwendet, um Ihre Auswahl aller auswählbaren Cookies zu speichern. Die essentiellen Cookies werden automatisch auf 1 gesetzt, da sie notwendig sind, um sicherzustellen, dass die entsprechende Funktion bei Bedarf geladen wird.

Das Cookie namens hwdatenschutz_cookie_approved speichert den aktuellen Zustimmungsstatus des Cookie-Banners. Sollte es ein Update der Website geben, das Aspekte der Cookies verändert, würde dies zu einer Versionsdiskrepanz im Cookie-Banner führen. Folglich werden Sie aufgefordert, Ihre Zustimmung zu überprüfen und erneut zu erteilen.

Alle hwdatenschutz_cookie_ haben eine Bestandsdauer von einem Monat und laufen nach diesem Zeitraum ab.

Bei jedem Dienst ist das entsprechende Cookie hwdatenschutz_cookie_ aufgeführt, um zu erkennen, welches Cookie welchen Dienst ermöglicht.

Online-Formulare

Ermöglicht die Bedienung von Online-Formularen.

Verarbeitungsunternehmen
Stadt Neuenbürg
Genutzte Technologien
  • Cookies akzeptieren
Erhobene Daten

Diese Liste enthält alle (persönlichen) Daten, die von oder durch die Nutzung dieses Dienstes gesammelt werden.

  • IP-Adresse
  • Browser-Informationen
Rechtsgrundlage

Im Folgenden wird die nach Art. 6 I 1 DSGVO geforderte Rechtsgrundlage für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten genannt.

  • Art. 6 Abs. 1 s. 1 lit. a DSGVO
Ort der Verarbeitung

Europäische Union

Aufbewahrungsdauer

Die Aufbewahrungsfrist ist die Zeitspanne, in der die gesammelten Daten für die Verarbeitung gespeichert werden. Die Daten müssen gelöscht werden, sobald sie für die angegebenen Verarbeitungszwecke nicht mehr benötigt werden.

Die Daten werden gelöscht, sobald die Sitzung beendet ist.

Klicken Sie hier, um die Datenschutzbestimmungen des Datenverarbeiters zu lesen
Zugehörige Cookies

Zu diesem Dienst gehören die folgenden Cookies:

  • hwdatenschutz_cookie_powermail
  • fe_typo_user

Repräsentative Projekte

Die malerische Stadt an der Enz
Stadtansicht Nbg
Die malerische Stadt an der Enz
Eyachtal_Sommer

Stadtspaziergang anlässlich des Maimarkts am 21.05.2023 in Neuenbürg zum Tag der Städtebauförderung 2023

Im Rahmen des traditionellen Maimarkts werden bei einem kleinen, ungefähr halbstündigen Stadtspaziergang verschiedene Maßnahmen im Sanierungsgebiet angeschaut, darunter ein repräsentatives privates Sanierungsprojekt sowie kommunale Bauvorhaben, die bereits abgeschlossen sind oder sich noch in Planung befinden.

Hier gibt es einen kleinen Überblick:

1 - Begegnungszentrum in der Grabenstraße | Nicht Investive Städtebauförderung (NIS)

Im Rahmen des Stadtentwicklungskonzepts (2015) und der vorbereitenden Untersuchungen für den „Stadtkern II“ 2016), wurde von Seiten der Bürger:innen der Wunsch geäußert, das Quartier des Stadtkerns „wiederzubeleben“. Mit dem erfolgreichen Antrag auf nichtinvestive Städtebauförderung, wird seit 2016 an der Belebung der Kernstadt und der sozialen Integration gearbeitet.

Durch die erfolgreiche Zusammenarbeit der Diakonischen Bezirksstelle und der Stadt wurde in Neuenbürg ein Gemeinwesen-Projekt entwickelt und ein Begegnungszentrum eröffnet. Das Zentrum ist ein wichtiger Treffpunkt in der Kernstadt und bietet ein niederschwelliges Angebot an Teilhabe- und Bildungsmöglichkeiten. Hier können die Menschen nach dem Einkaufen entspannt einen Kaffee trinken, sich austauschen und kennenlernen. Auch ein Sozialkaufhaus, das in Eigenregie geführt wird, ist in das Zentrum integriert und bietet Lebensmittel, Kleider und Gebrauchtwaren an. Die Bewohner der Kernstadt haben das Zentrum mit offenen Armen aufgenommen und es ist zu einem wichtigen Ort des Zusammenhalts geworden.

Einen Imagefilm über das Quartiersmanagement und das Begegnungszentrum können Sie über diesen Link anschauen.

2 - Spiel- und Bolzplatz Stadtgarten | Bahnhofstraße/Poststraße

Ein weiteres Projekt, das das Miteinander in der Stadt fördern wird, ist die Erneuerung des Spiel- und Bolzplatzes im Stadtgarten. Idyllisch gelegen an der Enz ist er etwas in die Jahre gekommen und entspricht nicht mehr modernen Anforderungen.
Im Rahmen des Projekts „Neuenbürg für alle“ wurden zahlreiche Verbesserungsvorschläge gesammelt. Als erste Schritte wurden Mülleimer erneuert und Sträucher an der Enz zurückgeschnitten, so dass die Atmosphäre nun schon deutlich heller erscheint. Im Rahmen der Sanierung sollen im Bereich des Bolzplatzes die Rasenfläche, die Tore und vor allem die Ballfangzäune hinter den Toren erneuert werden. Im Bereich zwischen dem Bolzplatz und dem Kinderspielplatz sollen Sportgeräte für Jugendliche und Erwachsene aus der Turnstraße in den Stadtgarten versetzt werden. Der Spielbereich für die Kleinkinder wird zudem mit drei neuen jeweils festmontierten Spielgeräten ausgestattet.

3 - Marktstraße 25 | Private Maßnahme

Dieses unter Denkmalschutz stehende Gebäude wurde bereits im 18. Jahrhundert erbaut. Früher wurde das Erdgeschoss gewerblich genutzt, heute kann es für private Feiern angemietet werden. Mit der Sanierung hat der Eigentümer alle Wohneinheiten in den oberen Geschossen zu einer zusammengefasst und diese umfassend renoviert. Arbeiten an der Fassade runden die Modernisierung schließlich ab, wobei die historische Substanz erhalten wurde. 

4 - Brunnenstraße 42 | Sanierung Wohnhaus

Das Gebäude der Brunnenstraße 42 wurde 1904 errichtet und 1978 letztmalig saniert. Durch die nun erfolgte, umfassende Sanierung wurden die drei Mietwohneinheiten energetisch verbessert und so den aktuellen Bedürfnissen und Anforderungen angepasst. Die Erneuerungsmaßnahme umfasst das Dämmen der untersten und obersten Geschossdecke, die Erneuerung von Fenstern und der Eingangstüre sowie der Sanitärinstallationen und –einrichtungen sowie Maler-, Tapezier- und Bodenbelagsarbeiten. 

5 - Marktstraße 17 | „Little Italy“

Das Gebäude in der Marktstraße 17 hat eine lange Geschichte, die bis ins Jahr 1800 zurückreicht. In den 1970er Jahren hat das Gebäude letztmalig eine Sanierung erfahren. In den Jahren 2020 bis 2023 wurden nun weitere Sanierungsmaßnahmen durchgeführt. Die Fenster wurden erneuert und Klappläden angebracht, um das historische Flair wiederherzustellen. Der frische Anstrich lässt das historische Gebäude in neuem Glanz erstrahlen. Wenige Maßnahmen wie das Eingangstürelement sowie die Aufarbeitung der Markise wurden letztes Jahr aufgrund der befürchteten enormen Kostensteigerung zunächst zurückgestellt, sollen aber in Kürze nachgeholt werden. 

6 - Marktstraße 15 | Sparkasse

Um einen drohenden Leerstand inmitten des Stadtkerns zu vermeiden, erwarb die Stadt das Gebäude der Sparkasse im Jahr 2022. Es stammt aus den 1980er Jahren und wurde bereits vor ca. 15 Jahren erneuert. Der aktuelle Plan der Stadt sieht vor, dass die Räumlichkeiten zukünftig für die Verwaltung genutzt werden.

7 - Gerichtsgasse 2 | Jugendmusikschule und Quartiersmanagement

Das denkmalgeschützte Gebäude aus dem 18. Jahrhundert wurde in den 1950er Jahren letztmalig saniert. 2017 von der Stadt erworben, sind hier gleich mehrere Nutzungen angesiedelt. Das 1. und 2. Obergeschoss werden von der Jugendmusikschule genutzt, im Erdgeschoss ist das Quartiersmanagement sowie ein Geigenbauer zu finden.

8 - Marktstraße 10 | „Haus Silbereisen“

Als ehemaliges Gasthaus trägt das Gebäude Marktstraße 10 eine lange Geschichte in sich, die bis ins 18. Jahrhundert zurückreicht. Trotz späterer Veränderungen ist das zur Straße giebelständige, dreigeschossige Fachwerkhaus mit massivem Erdgeschoss noch immer ein beeindruckendes Zeugnis der Vergangenheit. Die Gaststätte im Erdgeschoss soll reaktiviert werden, in den beiden OGs wird jeweils eine Wohneinheit entstehen. In der Planungsphase stellte es sich als Herausforderung heraus, den Denkmalschutz mit den Anforderungen des Brandschutzes zu vereinbaren. Dazu wird ein komplett neues Treppenhaus eingebaut, das die Wohnungen erschließt. Das alte Treppenhaus wird stillgelegt, bleibt aber als Schmuckstück im Sinne des Denkmalschutzes erhalten.