Direkt
zum Inhalt springen,
zum Kontakt,
zur Suchseite,
zum Inhaltsverzeichnis,
zur Barrierefreiheitserklärung,
eine Barriere melden,

Diese Website benötigt einen Cookie zur Darstellung externer Inhalte

Um unsere Website für Sie optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir einwilligungspflichtige externe Dienste und geben dadurch Ihre personenbezogenen Daten an Dritte weiter. Über den Button „Mehr“ können Sie einzeln auswählen, welche Dienste Sie zulassen möchten. Sie können Ihre Zustimmung und Einwilligung jederzeit widerrufen.

Cookie-Banner
Essentiell

Diese Technologien sind erforderlich, um die Kernfunktionalität der Website zu ermöglichen.

Die Cookies mit dem Präfix hwdatenschutz_cookie_ werden verwendet, um Ihre Auswahl aller auswählbaren Cookies zu speichern. Die essentiellen Cookies werden automatisch auf 1 gesetzt, da sie notwendig sind, um sicherzustellen, dass die entsprechende Funktion bei Bedarf geladen wird.

Das Cookie namens hwdatenschutz_cookie_approved speichert den aktuellen Zustimmungsstatus des Cookie-Banners. Sollte es ein Update der Website geben, das Aspekte der Cookies verändert, würde dies zu einer Versionsdiskrepanz im Cookie-Banner führen. Folglich werden Sie aufgefordert, Ihre Zustimmung zu überprüfen und erneut zu erteilen.

Alle hwdatenschutz_cookie_ haben eine Bestandsdauer von einem Monat und laufen nach diesem Zeitraum ab.

Bei jedem Dienst ist das entsprechende Cookie hwdatenschutz_cookie_ aufgeführt, um zu erkennen, welches Cookie welchen Dienst ermöglicht.

Online-Formulare

Ermöglicht die Bedienung von Online-Formularen.

Verarbeitungsunternehmen
Stadt Neuenbürg
Genutzte Technologien
  • Cookies akzeptieren
Erhobene Daten

Diese Liste enthält alle (persönlichen) Daten, die von oder durch die Nutzung dieses Dienstes gesammelt werden.

  • IP-Adresse
  • Browser-Informationen
Rechtsgrundlage

Im Folgenden wird die nach Art. 6 I 1 DSGVO geforderte Rechtsgrundlage für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten genannt.

  • Art. 6 Abs. 1 s. 1 lit. a DSGVO
Ort der Verarbeitung

Europäische Union

Aufbewahrungsdauer

Die Aufbewahrungsfrist ist die Zeitspanne, in der die gesammelten Daten für die Verarbeitung gespeichert werden. Die Daten müssen gelöscht werden, sobald sie für die angegebenen Verarbeitungszwecke nicht mehr benötigt werden.

Die Daten werden gelöscht, sobald die Sitzung beendet ist.

Klicken Sie hier, um die Datenschutzbestimmungen des Datenverarbeiters zu lesen
Zugehörige Cookies

Zu diesem Dienst gehören die folgenden Cookies:

  • hwdatenschutz_cookie_powermail
  • fe_typo_user

Herzlich Willkommen in Dennach

Enz Blick Richtung Ste. Maxime Platz
Die malerische Stadt an der Enz
Frühling_Neuenbürg

Begrüßung des Ortsvorstehers des Stadtteils Dennach

Herzlich willkommen auf der Homepage der Gesamtstadt Neuenbürg. Ich möchte mich den Bewohnern und Gästen des Stadtteils Dennach gerne vorstellen: 

Alexander Pfeiffer gewählter Ortsvorsteher des Stadtteils Dennach mit der Wahl 2014 und 2019. Für Anliegen oder Fragen kontaktieren Sie mich gerne unter folgender E-Mail Adresse

Unsere Lage im Höhenstadtteil trägt dazu bei, dass unser Ortsteil als Wohnort äußerst beliebt ist. Ausgedehnte Rad- und Wanderwege führen am Rand des Ortes entlang, die ausgesprochen saubere Luft und Ruhe in unserem Ortsteil sorgen für Erfolung für Gäste und Einheimische.

Ich bedanke mich für den Besuch und wünsche Ihnen noch viel Spaß beim Blättern auf den weiteren Seiten.

Ihr Ortsvorsteher

Alexander Pfeiffer

Dennach - Das höchste Dorf im Enzkreis

Der Höhenort Dennach gilt als das höchste Dorf im Enzkreis (Heuberg 709 Meter) und liegt im Dreieck zwischen Dobel, der Schwanner Warte und der Eyachbrücke. Herrlich ist an schönen Tagen der Blick von den Höhen bis hinunter ins Rheintal. Mit dem steigenden Fremdenverkehr in den Schwarzwald kamen verstärkt Übernachtungsgäste in den mit dem Prädikat „Erholungsort“ ausgezeichneten Höhenort. Eine besondere Attraktion im Jahreslauf der Dennacher Feste ist die beliebte „Märchenbeleuchtung“. Zahlreiche Kinder und Erwachsene verwandeln sich in beliebte Märchenfiguren und spielen Szenen aus den Märchen nach. 2018 feierte Dennach sein 650 jähriges Jubiläum.

Historisches

Die Ortschaft liegt auf dem Rücken des Lindenberges auf etwa 700 Meter Höhe. Wann der Ort „Tenech“, die Stelle mit Tannen, gegründet wurde, ist unklar. Die erste Erwähnung stammt aus dem Jahr 1368, das Dorf ist aber sicher älter. Mutterkirche für Dennach war, wie für Arnbach auch, die Kirche in Gräfenhausen. Orts- und Gerichtsherren war die Herren von Straubenhardt, zu deren Sprengel auch die Orte Schwann, Dobel, Pfinzweiler, Rudmersbach, Oberniebelsbach und Langenalb gehörten.

Um 1382 verkauften die Herren von Straubenhardt einen Teil ihres Dorfes Dennach an Baden, 1442 einen weiteren Teil an Württemberg, bis diese im 16. Jahrhundert die alleinige Herrschaft über den Ort ausüben konnten. Steinernes Zeugnis der Grenzlage Dennachs zwischen Baden und Württemberg war das Schwabentor, von dem heute noch ein Rest zu sehen ist. An der Wegsteige vom Enztal in das ehemalige badische und kurpfälzische Gebiet gelegen, diente es lange Zeit als Zollstelle.

Wichtigste Lebensgrundlage der Dorfbewohner war der Wald. Wie in vielen Höhenorten war die Landwirtschaft beschränkt auf Getreidearten und Pflanzen, die das raue Klima vertragen. Die Waldnebennutzungen, wie Köhlerei und Beeren sammeln, Waldweide für die Schweine sowie Holzhauerei, Fuhrdienste waren für die Bewohner eine wichtige Einnahmequelle. Zwischen 1815 und 1840 kam der Eisenerzbergbau zu kurzer Blüte. Nach der Stilllegung bieten die Gruben heute Unterschlupf für verschiedene Fledermausarten.